Beiträge auf Deutsch, English Books, Horror, Reviews

[Rezension] There’s Someone Inside Your House von Stephanie Perkins

Was passiert, wenn eine Romance-Autorin plötzlich YA Slasherhorror schreibt?

Aus irgendeinem Grund habe ich diesen Monat richtig Lust auf gruselige Bücher. Ihr denkt euch jetzt vielleicht klar, warum auch nicht? Es ist ja schließlich Oktober. Ich muss aber gleich klarstellen, dass ich wirklich ein ziemlich großer Angsthase bin, wenn es um solche Sachen geht und mir Horrorfilme immer sehr zusetzen. Mit Horrorbüchern hatte ich bis zuletzt eher wenig Erfahrungen gemacht. Nachdem ich Anfang dieser Woche aber endlich It von Stephen King total begeistert beendet habe (Rezension folgt noch!) und There’s Someone Inside Your House von Stephanie Perkins Dank Vorbestellung letztes Wochenende bei mir ankam, musste ich sofort anfangen es zu lesen. Ob es mich überzeugen konnte, erfahrt ihr in meiner Rezension.

TSIYH Cover.jpg

| Englischsprachige Ausgabe | Veröffentlicht: 05. Oktober 2017 von Pan Macmillan |
| Taschenbuch | Preis: 7,99 € | 287 Seiten | ISBN: 978-1509859801 |

Erst vor wenigen Wochen habe ich Stephanie Perkins’ Romance-Bücher Anna and the French Kiss, Lola and the Boy Next Door und Isla and the Happily Ever After in einem Rutsch heruntergelesen. Ich fand die Geschichten alle ganz wunderbar und habe mich schon auf mehr von der Autorin gefreut. Als dann bekannt wurde, dass ihr neuer Roman ein Slasher-/Teeniehorror à la Scream werden wird, war ich wirklich sehr erstaunt. Das muss aber nicht heißen, dass sie das nicht drauf hat. Es gibt natürlich einige Autoren, die wirklich gute Bücher in verschiedenen Genres schreiben.

Worum geht es also?

Wegen eines schrecklichen Vorfalls musste Makani Young Hawaii und damit ihre Eltern verlassen. Seit einem Jahr wohnt sie nun bei ihrer Großmutter in Osborne, Nebraska, dem Heimatort ihrer Mutter, wo sie versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie hat neue Freunde gefunden und sogar einen Jungen, der mehr als nur ein Freund werden könnte. Als plötzlich die Schüler ihrer High School nach und nach brutal ermordet werden und niemand mehr sicher scheint, muss Makani sich fragen, wem sie überhaupt trauen kann und ob ihre Geheimnisse sie vielleicht endlich eingeholt haben.

Keep reading, there’s more!

Advertisements
Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Paranormal, Reviews

[Rezension] Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald

Die letzten drei Wochen durfte ich im England-Urlaub verbringen vor welchem ich glücklicherweise, aber total unabsichtlich ein sehr passendes Buch begonnen habe. Hierbei handelt es sich um Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald, welches kürzlich im Penhaligon Verlag auf Deutsch erschienen ist. Vielen lieben Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! Gelockt wurde ich mit dem Versprechen einer düsteren, unheimlichen und vor allem spannenden Geschichte über eine geheime Gesellschaft, die es vielleicht wirklich gegeben haben könnte, ein Mädchen, das Geheimnisse lüften möchte um mehr Klarheit in das Dunkel ihrer Familiengeschichte zu bringen und natürlich einem tollen Setting, nämlich der Collegestadt Oxford! Ob das Buch meine Erwartungen erfüllen konnte, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Die Schule der Nacht von Ann A McDonald

| Veröffentlicht: 25. Mai 2017 von Penhaligon | Gebundene Ausgabe | Preis: 19,99 € |
| 445 Seiten | ISBN: 978-3-7645-3177-5 | Originaltitel: The Oxford Inheritance |

Die Geschichte

Atmosphärisch, düster, spannend – perfekt für alle Fans von Deborah Harkness.

»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

(Quelle)

Keep reading, there’s more!

Audiobooks/Hörbücher, Beiträge auf Deutsch, Contemporary, Deutsche Bücher, Reviews, Romance

[Hörbuchrezension] P.S. I still love you von Jenny Han

Vor ein paar Wochen habe ich das Hörbuch zu Jenny Hans To all the boys I’ve loved before rezensiert; heute bringe ich euch meine Rezension zu Teil 2: P.S. I still love you. Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat, habe ich auch das zweite Hörbuch im Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse angefragt und es promt zugeschickt bekommen. Vielen Dank dafür! Vor ein paar Tagen habe ich es beendet und nun meine Gedanken soweit gesammelt, dass ich euch davon berichten kann. Lest weiter, wenn ihr wissen möchtet, wie es mir gefallen hat.

PS I still love you von Jenny Han

| Verlag: cbj-audio, 2017| 6 CDs | Laufzeit: 7h 40 | Preis: 19,99€ |
| ISBN: 978-3-8371-3808-5 |

Die Geschichte

Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein?

Mit viel Gefühl gelesen von Leonie Landa.

(Quelle)

Äußerlichkeiten

Auch dieses Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es passt perfekt zum ersten Buch der Reihe und ist einfach total süß anzuschauen.

Leonie Landa war wieder eine tolle Leserin. Ihrer Stimme kann man ganz entspannt folgen, denn sie ist wirklich total angenehm und authentisch.

Keep reading, there’s more!

Audiobooks/Hörbücher, Beiträge auf Deutsch, Contemporary, Deutsche Bücher, Romance

[Hörbuchrezension] To All The Boys I’ve Loved Before von Jenny Han

Heute melde ich mich nach zweiwöchiger Stille endlich mit einem neuen Beitrag zurück. Die letzte Zeit war für mich unglaublich stressig, da heute die Klausurenphase begonnen hat und ich deswegen die ganze Zeit mit Lernen und diversen anderen Uni-Aufgaben beschäftigt war. Da sind Blog und alle Social Media Kanäle etwas auf der Strecke geblieben. Noch dazu habe ich mich sehr uninspiriert gefühlt, was zusammen mit Stress keine gute Kombination abgibt. Aus diesem Loch habe ich mich leider noch nicht ganz herausgekämpft, doch trotzdem möchte ich heute mit euch meine Meinung zum Hörbuch von To all the boys I’ve loved before teilen, einem Contemporary Roman von Jenny Han. Ein Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe zur Verfügung gestellt! Lest weiter, wenn ihr erfahen wollt, wie mir das Hörbuch gefallen hat.

Han_JTo_all_the_boys_Ive_loved_6CD_168045.jpg

| Verlag: cbj-audio, 2016| 6 CDs | Laufzeit: 7h 23 | Preis: 19,99€ |
| ISBN: 978-3-8371-3635-7 |

Die Geschichte

Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell!

Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.

Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa.

(Quelle)

Keep reading, there’s more!

Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Fantasy, Paranormal, Reviews, Science Fiction

[Rezension] Ben Heart und das Vermächtnis des Planeten Tiboo von Peter Clark

Heute schreibe ich endlich, endlich die Rezension zu einem Buch, das ich mittlerweile schon vor einigen Wochen erhalten und fertig gelesen habe. Es handelt sich um den Science Fiction/Fantasy Roman Ben Heart und das Vermächtnis des Planeten Tiboo von Peter Clark, von welchem mir der Autor freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Die Geschichte klang wirklich außergewöhnlich und sehr vielversprechend – lest weiter, wenn ihr erfahren wollt, wie sie mir gefallen hat.

Ben Heart

| Self-Publisher | 2017 | Gebundene Ausgabe | Preis: 21,90 €  |
| 505 Seiten | ISBN: 3000564578 | Website |

Die Geschichte

Klappentext:

Als Ben Heart durch den Wald flieht, folgt er den goldenen Lichtern am Nachthimmel. Sie haben ihm das Leben gerettet, aber noch weiß er nicht, was sie bedeuten. Eva und Ron suchen ihn schon seit Monaten, denn ohne seine Hilfe können sie das Geheimnis der Seelen nicht entschlüsseln. Doch sie sind nicht die Einzigen auf der Jagd nach dem Seelenwanderer. Ein dunkler Schatten findet zurück zu alter Stärke und bedroht nicht nur die Welt der Seelen, sondern auch die, der Menschen.

Teaser vom Autor:

Ben Heart ist 17 Jahre alt und befindet sich seit seiner Kindheit in psychiatrischer Behandlung. Noch weiß er nicht, dass ihm seine Augen die Existenz der Seelen offenbaren, die in einer Parallelwelt leben. Wie kleine, goldene Lichter leuchten sie im Inneren seiner Mitmenschen, doch niemand erkennt seine Begabung. Die Einsamkeit und die Behandlung mit starken Medikamenten treiben Ben in eine tiefe Depression. Mit einem Strick um den Hals steigt er auf einen Stuhl und sieht ein letztes Mal aus dem Fenster, um sich von der Welt zu verabschieden. Plötzlich bemerkt Ben, dass die goldenen Lichter am Nachthimmel anfangen sich zu ordnen und ihm eine Richtung vorgeben. Es war das Zeichen, worauf er bereits sein Leben lang gewartet hatte. Am nächsten Morgen flüchtet Ben mit seinem besten Freund William aus der Nervenklinik. Gemeinsam folgen sie den Seelen in ein aufregendes Abenteuer und Ben wird klar, dass er nicht nur um sein eigenes Leben kämpfen muss, sondern um das aller Menschen.  

Keep reading, there’s more!