Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Fantasy, Paranormal, Reviews, Science Fiction

[Rezension] Ben Heart und das Vermächtnis des Planeten Tiboo von Peter Clark

Heute schreibe ich endlich, endlich die Rezension zu einem Buch, das ich mittlerweile schon vor einigen Wochen erhalten und fertig gelesen habe. Es handelt sich um den Science Fiction/Fantasy Roman Ben Heart und das Vermächtnis des Planeten Tiboo von Peter Clark, von welchem mir der Autor freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Die Geschichte klang wirklich außergewöhnlich und sehr vielversprechend – lest weiter, wenn ihr erfahren wollt, wie sie mir gefallen hat.

Ben Heart

| Self-Publisher | 2017 | Gebundene Ausgabe | Preis: 21,90 €  |
| 505 Seiten | ISBN: 3000564578 | Website |

Die Geschichte

Klappentext:

Als Ben Heart durch den Wald flieht, folgt er den goldenen Lichtern am Nachthimmel. Sie haben ihm das Leben gerettet, aber noch weiß er nicht, was sie bedeuten. Eva und Ron suchen ihn schon seit Monaten, denn ohne seine Hilfe können sie das Geheimnis der Seelen nicht entschlüsseln. Doch sie sind nicht die Einzigen auf der Jagd nach dem Seelenwanderer. Ein dunkler Schatten findet zurück zu alter Stärke und bedroht nicht nur die Welt der Seelen, sondern auch die, der Menschen.

Teaser vom Autor:

Ben Heart ist 17 Jahre alt und befindet sich seit seiner Kindheit in psychiatrischer Behandlung. Noch weiß er nicht, dass ihm seine Augen die Existenz der Seelen offenbaren, die in einer Parallelwelt leben. Wie kleine, goldene Lichter leuchten sie im Inneren seiner Mitmenschen, doch niemand erkennt seine Begabung. Die Einsamkeit und die Behandlung mit starken Medikamenten treiben Ben in eine tiefe Depression. Mit einem Strick um den Hals steigt er auf einen Stuhl und sieht ein letztes Mal aus dem Fenster, um sich von der Welt zu verabschieden. Plötzlich bemerkt Ben, dass die goldenen Lichter am Nachthimmel anfangen sich zu ordnen und ihm eine Richtung vorgeben. Es war das Zeichen, worauf er bereits sein Leben lang gewartet hatte. Am nächsten Morgen flüchtet Ben mit seinem besten Freund William aus der Nervenklinik. Gemeinsam folgen sie den Seelen in ein aufregendes Abenteuer und Ben wird klar, dass er nicht nur um sein eigenes Leben kämpfen muss, sondern um das aller Menschen.  

Keep reading, there’s more!

Advertisements
English Books, Fantasy, Paranormal, Posts in English, Reviews, Urban Fantasy

[Review] The Dream Thieves by Maggie Stiefvater

After several weeks, I’m finally back with a review! I haven’t had that much time to read this past month but I’m so glad to say that I really enjoyed the books that I did read, especially the second book in the Raven Cycle by Maggie Stiefvater. I sometimes find it a little challenging to type out a review on a book I adore as much as I do this one, simply because all the feelings I have for it are so overwhelming and jumbled that it can be hard to put into words. Down below I will do my best to describe what’s going on in my head in an orderly way, instead of just gushing on and on about the sheer awesomeness that is The Dream Thieves, but please bear with me at points where I just can’t help myself 😉

Cover

| Published: 2013 by Scholastic Inc. | Hardcover Edition | Price: 15,39 € |
| 439 pages | ISBN: 978-0-545-42494-3 |

There are three kinds of secrets. One is the sort everyone knows about, the sort you need at least two people for. One to keep it. One to never know. The second is a harder kind of secret: one you keep from yourself. Every day, thousands of confessions are kept from their would-be confessors, none of these people knowing that their never-admitted secrets all boil down to the same three words: I am afraid. (page 1)

Keep reading, there’s more!

Beiträge auf Deutsch, Montagsfragen, Specials/Aktionen

[Montagsfrage #5] Habt ihr bestimmte Themen-Vorlieben in euren Büchern?

montagsfrage_banner
Mit einem Klick aufs Banner kommt ihr zum Sammelbeitrag von Buchfresserchen

Irgendwie hat mich gerade die Frühjahrsmüdigkeit gepackt und damit auch meinen Prokrastinationstrieb erweckt. Eigentlich sollte ich ja gerade lernen, aber das Blogpost-Schreiben gefällt mir im Moment irgendwie besser, hehe. Gerade schreibe ich auch fleißig an einer Rezension, die ich so schnell wie möglich fertigstellen möchte, aber in der Zwischenzeit kommt heute meine Antwort zur dieswöchigen Montagsfrage, die jede Woche von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen neu gestellt wird. Die Frage lautet:

Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Keep reading, there’s more!

Beiträge auf Deutsch, English Books, Fantasy, Paranormal, Reviews, Urban Fantasy

[Rezension] The Raven Boys von Maggie Stiefvater

Warum nur habe ich dieses Buch nicht früher gelesen? Ich glaube, ich habe eine neue Lieblingsreihe gefunden und das obwohl ich erst den ersten Band gelesen habe, so sehr hat es mir gefallen. Die Raven Cycle Reihe von Maggie Stiefvater ist eine ziemlich bekannte Tetralogie und wie immer habe ich sie nicht direkt gelesen, als die Bücher erschienen sind. Jetzt wo ich damit angefangen habe, bin ich allerdings gefesselt. Lest weiter wenn ihr erfahren wollt warum es mir so gut gefallen hat.

Cover Continue reading “[Rezension] The Raven Boys von Maggie Stiefvater”

English Books, Fantasy, Paranormal, Posts in English, Reviews, Urban Fantasy

[Review] The Raven Boys by Maggie Stiefvater

Why, oh, why haven’t I read this sooner? I think I may have found a new favorite series and I’ve only just read the first book, I loved it that much. The Raven Cycle by Maggie Stiefvater is a fairly popular tetralogy and, as always, I didn’t read it right when it was published. Now that I’m on it, though, I’m hooked. If you want to see why I enjoyed The Raven Boys so much, keep reading.

Cover Continue reading “[Review] The Raven Boys by Maggie Stiefvater”