Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Historical Fiction, Reviews

Rezension | Im Hause Longbourn von Jo Baker

9783328100270_Cover

| Veröffentlicht: 11. Oktober 2016, Penguin Random House | Originaltitel: Longbourn |
| Taschenbuch | Preis: € 10,00 | 447 Seiten | ISBN: 978-3-328-10027-0 |

Stolz und Vorurteil von Jane Austen ist seit langer Zeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher und damit auch ein Buch, das ich immer und immer wieder lesen möchte, weil es für mich einfach zeitlos ist. Schon oft habe ich mir überlegt, wie eine Fortsetzung der Geschichte um Elizabeth und Mr. Darcy aussehen würde und dabei das ein oder andere Werk betrachtet, in welchem ein anderer Autor Jane Austens Originalgeschichte und Charaktere aufgreift und weiterentwickelt. Solche Bücher sind wahrlich keine Seltenheit und meistens haben sie eines gemeinsam: im Vordergrund stehen wieder die selben Hauptfiguren. Was ist aber mit den Figuren, die sonst immer zu kurz geraten? Die, die im Hintergrund agieren, für den Verlauf der Geschichte aber eine durchaus große Rolle spielen? Jo Baker hat sich offenbar genau diese Fragen gestellt und zeigt uns Lesern mit ihrem Roman Im Hause Longbourn, dass eine Geschichte auf einmal in einem ganz anderen Licht erscheinen kann, wenn man sie aus einem anderem Blickwinkel betrachtet – nämlich aus der Perspektive der Dienstboten. Wie mir dies gefallen hat, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Keep reading, there’s more!

Advertisements
Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Fantasy, Historical Fiction, Reviews, Science Fiction

Rezension | Smoke von Dan Vyleta

Was würdest du tun, wenn jeder deiner heimlichen, dunklen Gedanken sofort für alle zu sehen wäre?

Genau mit diesem Thema beschäftigt sich Smoke von Dan Vyleta. Als ich den Klappentext gelesen habe, wurde ich sofort neugierig und habe es gleich im Bloggerportal angefragt. England im viktorianischen Zeitalter gemischt mit einer actiongeladenen Geschichte um eine Verschwörung? Genau das richtige für mich. Als es dann kurze Zeit später in meinem Briekasten lag, war die Freude riesig. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Bloggerportal und carl’s books für das Rezensionsexemplar! Wenn ihr wissen möchtet, ob mich Smoke überzeugen konnte, dann lest weiter…

Vyleta_DSmoke_173289.jpg

| Veröffentlicht: 13. März 2017 von carl’s books, Random House |
| Broschiert | Preis: 16,99 € | 618 Seiten | ISBN: 978-3-570-58568-9 |

Wenn ich ein Buch rezensiere, fasse ich in den meisten Fällen die Handlung selbst kurz zusammen und tippe eher ungern einfach den Klappentext ab. Heute möchte ich das aber mal anders machen und den Klappentext, der wirklich hinten auf dem Buch abgedruckt ist, mit der Beschreibung gegenüberstellen, die online zu finden ist. Letztere finde ich persönlich nämlich etwas irreführen.


Klappentext

Stell dir vor, deine dunklen Gedanken könnten sichtbar werden…
England, Ende des 19. Jahrhunderts. Eine Welt, in der ein besonderes Phänomen um sich greift: Jede Bosheit, Unaufrichtigkeit oder Lüge manifestiert sich als Rauch, der unkontrollierbar dem Körper entweicht. Nur Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, wagen es, die Gesetze des Rauchs zu hinterfrage. Sie stoßen auf ein düsteres Komplott aus Willkür, Macht und Unterdrückung und müssen schon bald um ihr Leben fürchten…

Online Inhaltsangabe

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan … (Quelle) Keep reading, there’s more!

Beiträge auf Deutsch, Deutsche Bücher, Paranormal, Reviews

[Rezension] Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald

Die letzten drei Wochen durfte ich im England-Urlaub verbringen vor welchem ich glücklicherweise, aber total unabsichtlich ein sehr passendes Buch begonnen habe. Hierbei handelt es sich um Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald, welches kürzlich im Penhaligon Verlag auf Deutsch erschienen ist. Vielen lieben Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! Gelockt wurde ich mit dem Versprechen einer düsteren, unheimlichen und vor allem spannenden Geschichte über eine geheime Gesellschaft, die es vielleicht wirklich gegeben haben könnte, ein Mädchen, das Geheimnisse lüften möchte um mehr Klarheit in das Dunkel ihrer Familiengeschichte zu bringen und natürlich einem tollen Setting, nämlich der Collegestadt Oxford! Ob das Buch meine Erwartungen erfüllen konnte, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Die Schule der Nacht von Ann A McDonald

| Veröffentlicht: 25. Mai 2017 von Penhaligon | Gebundene Ausgabe | Preis: 19,99 € |
| 445 Seiten | ISBN: 978-3-7645-3177-5 | Originaltitel: The Oxford Inheritance |

Die Geschichte

Atmosphärisch, düster, spannend – perfekt für alle Fans von Deborah Harkness.

»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

(Quelle)

Keep reading, there’s more!

Audiobooks/Hörbücher, Beiträge auf Deutsch, Contemporary, Deutsche Bücher, Reviews, Romance

[Hörbuchrezension] P.S. I still love you von Jenny Han

Vor ein paar Wochen habe ich das Hörbuch zu Jenny Hans To all the boys I’ve loved before rezensiert; heute bringe ich euch meine Rezension zu Teil 2: P.S. I still love you. Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat, habe ich auch das zweite Hörbuch im Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse angefragt und es promt zugeschickt bekommen. Vielen Dank dafür! Vor ein paar Tagen habe ich es beendet und nun meine Gedanken soweit gesammelt, dass ich euch davon berichten kann. Lest weiter, wenn ihr wissen möchtet, wie es mir gefallen hat.

PS I still love you von Jenny Han

| Verlag: cbj-audio, 2017| 6 CDs | Laufzeit: 7h 40 | Preis: 19,99€ |
| ISBN: 978-3-8371-3808-5 |

Die Geschichte

Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein?

Mit viel Gefühl gelesen von Leonie Landa.

(Quelle)

Äußerlichkeiten

Auch dieses Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es passt perfekt zum ersten Buch der Reihe und ist einfach total süß anzuschauen.

Leonie Landa war wieder eine tolle Leserin. Ihrer Stimme kann man ganz entspannt folgen, denn sie ist wirklich total angenehm und authentisch.

Keep reading, there’s more!

Audiobooks/Hörbücher, Beiträge auf Deutsch, Contemporary, Deutsche Bücher, Romance

[Hörbuchrezension] To All The Boys I’ve Loved Before von Jenny Han

Heute melde ich mich nach zweiwöchiger Stille endlich mit einem neuen Beitrag zurück. Die letzte Zeit war für mich unglaublich stressig, da heute die Klausurenphase begonnen hat und ich deswegen die ganze Zeit mit Lernen und diversen anderen Uni-Aufgaben beschäftigt war. Da sind Blog und alle Social Media Kanäle etwas auf der Strecke geblieben. Noch dazu habe ich mich sehr uninspiriert gefühlt, was zusammen mit Stress keine gute Kombination abgibt. Aus diesem Loch habe ich mich leider noch nicht ganz herausgekämpft, doch trotzdem möchte ich heute mit euch meine Meinung zum Hörbuch von To all the boys I’ve loved before teilen, einem Contemporary Roman von Jenny Han. Ein Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe zur Verfügung gestellt! Lest weiter, wenn ihr erfahen wollt, wie mir das Hörbuch gefallen hat.

Han_JTo_all_the_boys_Ive_loved_6CD_168045.jpg

| Verlag: cbj-audio, 2016| 6 CDs | Laufzeit: 7h 23 | Preis: 19,99€ |
| ISBN: 978-3-8371-3635-7 |

Die Geschichte

Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell!

Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.

Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa.

(Quelle)

Keep reading, there’s more!